BER-Zahlenlotto: 2020, 2036, 2040

Pavillon der Neuen Nationalgalerie in Berlin, Vorlage f.d. BER-Terminal, der zurzeit saniert wird  


Guten Tag,

es ist Frühjahr, die BER-Kosten steigen und der nächstbeste BER-Eröffnungstermin wackelt wieder einmal bedenklich, wird aber umso heftiger beschworen. So weit, so schlecht, aber eins nach dem anderen.

Die Kosten des als Milderung der BER-Kapazitätsunterdeckung gepriesenen Zusatzterminals 2 steigen nun vollkommen unerwartet von 100 Mio. Euro auf 200 Mio. Euro.

Fehler im Vergabeverfahren und eine unzureichende Datenbasis sollen die Ursache hierfür gewesen sein, was niemanden mehr überraschen kann, da das seit vielen Jahren die klassische, aber leider immer wieder erst retrospektiv gewonnene, Erkenntnis ist. Ein effektives BER-Projektcontrolling findet also nach wie vor nicht statt.

Und der vermeintliche BER-Eröffnungstermin im Oktober 2020 steht wie eine Eins, wenn man denn dem Geschäftsführer der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB), vulgo Flughafenchef, Herrn Lütke Daldrup, glauben will. Es gäbe aber einen "kritischen Pfad", auf dem sich u.a. die alten Bekannten Kabelschächte & Brandmelder, sozusagen das Dick & Doof-Gespann des BER, befinden würden.

Im März 2014 schrieb Harald Siegle, damaliger Leiter des Real Estate Managements der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB), dazu folgendes: "In den letzten Monaten sei es sogar verboten gewesen, in E-Mails ein mögliches Scheitern des Eröffnungstermins zu erwähnen." Damals ging es um den BER-Eröffnungstermin im 2. Halbjahr 2017. Und: "Derzeit werden noch immer Bauleistungen ohne ausreichende Planungsgrundlage durchgeführt." Die Worte bleiben, die Jahre vergehen.

Jüngst meldete sich nun der Berliner Innen- und daher auch Sportsenator Andreas Geisel zu Wort und schlug eine Berliner Bewerbung für die Olympiade 2036 vor. Da wir bei der Jahreszahl 2036 geringe Imageprobleme sehen und eine Olympiade ohne den BER ja auch nicht denkbar wäre, schlagen wir daher eine Berliner Bewerbung um die Olympiade 2040 vor, hört sich fast an wie 2020 und 2040 wird der BER garantiert fertig sein, wetten, dass ...?

Was einen nach wie vor verblüfft ist, dass jegliche nachdrückliche Rücktrittsforderungen gegenüber den verantwortlichen politischen Mandatsträgern in den landesweiten Leitmedien fehlen, obwohl es sich bei der für den BER (bis 2011 BBI) zuständigen Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) um ein Unternehmen des Bundes und der Länder Brandenburg und Berlin handelt, wobei Berlin stets die Führung inne hatte. Gut zu wissen, dass es noch allerbeste Freunde gibt.   

Herzlichst

Ihr Wolfgang Przewieslik


P.S.
Am 24.5.2018 machten wir Sie darauf aufmerksam, dass aufgrund der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eine selbstständige Neueintragung der E-Mail-Adresse notwendig ist, um unseren Newsletter weiterhin zu beziehen. Wir hatten uns damit für die rechtsichere "opt-in"-Variante entschieden und nicht für das angreifbare "opt-out"-Verfahren, wobei sich der bisherige Abonnent selbstständig austragen muss, wenn er den Newsletter nicht mehr erhalten will.
 
Wer das überlesen hat und weiterhin oder erneut unseren Newsletter erhalten will, kann sich jederzeit selbstständig als Abonnent auf der Starseite, auf der rechten Seite, unter BRENNPUNKT-BER.de NEWSLETTER, eintragen. Bitte weitersagen. Sollte die Anmeldeprozedur nicht funktionieren, informieren Sie uns bitte.

Und bitte: Geben Sie unseren Newsletter an Ihre Bekannten und Freunde weiter!


Am Ende des Newsletters - auf www.brennpunkt-ber.de - finden Sie eine einfach zu handhabende Kommentarfunktion.

Verwechseln Sie aber bitte nicht die Anmeldung zum Forum, die Sie am Ende des Newsletters vornehmen können, und die Abo-Anmeldung für den Newsletter, die Sie auf der rechten Seite der Startseite vornehmen können.

twitter.com/brennpunktber


© DTT 2019. Alle Rechte vorbehalten. Direkte und indirekte Textzitate sind nur mit einer vollständigen Quellenangabe zulässig.

Text & Redaktion:
Wolfgang Przewieslik
Yorckstr. 74
10965 Berlin

wolfgang.przewieslik@brennpunkt-ber.de
www.brennpunkt-ber.de

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.