BFG verlegt Unternehmenssitz nach Berlin

1 Beitrag / 0 neu
Viel-Flieger
BFG verlegt Unternehmenssitz nach Berlin

Die Berliner Flughafengesellschaft (BFG) hat mit Wirkung zum 01.07.2014 ihren Unternehmenssitz von Schönefeld zum Flughafen Berlin-Tegel verlegt. Eine entsprechende Mitteilung wurde im Handelsregister aktuell veröffentlicht. Die BFG ist eine 100%-Tochtergesellschaft der FBB und betreibt den Flughafen Tegel. Das Stammkapital beträgt laut Handelsregister 38 Mio. Euro. Es besteht ein Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zur Muttergesellschaft FBB. So dienen die in Tegel erwirtschafteten Überschüsse zur Subventionierung der erheblichen Defizite am Flughafen Schönefeld sowie bei der Entwicklungsbrache des BER.

Diese Entscheidung ist wohl ein deutlicher Fingerzeig, dass niemand mehr bei der FBB in der nächsten Zeit von einer Inbetriebnahme des BER und einer Schließung von Berlin-Tegel ausgeht. Eine stärkere organisatorische Trennung von BFG und FBB könnte auch eine Grundlage für die bereits politisch diskutierte Abspaltung der BER-Projektentwicklung vom laufenden Betrieb in Berlin bilden, mit dem Ziel, auch bei einer möglichen Insolvenz der Muttergesellschaft in Schönefeld den Betrieb am Bestandsflughafen Tegel weiter fortsetzen zu können.

Es ist auf jeden Fall schön, dass Berlin-Tegel jetzt zu einem „echten“ Berliner Flughafen geworden ist, mit einer Geschäftsadresse in Berlin, und nicht mehr in Brandenburg. Auch wenn dies nur zunächst einen symbolischen Charakter hat, ist es ein Schritt in die richtige Richtung.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.